Die Europäische Union ist ein Überwachungsregime: schreibt Coinbase/ The European Union is a surveillance regime: writes Coinbase

10 mo
LeoFinance
3 Min Read
512 words

Screenshot_20220330-193004_Coinbase.jpg

Der neueste Entwurf des Parlaments zur Verordnung über den Geldtransfer behandelt Krypto und jede Person, die Krypto besitzt, anders als Fiat.

Jedes Mal, wenn Sie 1.000 Euro oder mehr in Krypto von einer selbst gehosteten Wallet erhalten, muss Coinbase Sie den Behörden melden. Dies gilt auch dann, wenn keine Anhaltspunkte für eine verdächtige Aktivität vorliegen.

Bevor Sie Krypto von einer selbst gehosteten Brieftasche senden oder empfangen können, muss Coinbase Informationen über die selbst gehostete Brieftasche sammeln, überprüfen und melden, bevor die Übertragung zulässig ist.

Coinbase schlägt zurück!

Es gibt keinen Präzedenzfall für diese Art von Überwachungsregime. Wenn die EU von Ihrer Bank verlangen würde, alle Transaktionen ihrer Kunden zu melden, wenn sie an einer Transaktion über 1.000 Euro beteiligt sind, oder die privaten Informationen von Nichtkunden zu melden, wenn ein Kunde mit ihnen interagiert, würden die Banken zurückschlagen.

Das tun wir jetzt.

Ich zitierte aus einer Email von..

© Coinbase 2022 | Coinbase Germany GmbH
℅ Eversheds Sutherland (Germany) LLP
Kurfürstendamm 22 10719, Berlin, Germany

Coinbase Support Hotline: +498000010726

Coinbase Germany GmbH is authorised and regulated by the Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”).

Mein persönliches Fazit:

Erst will die EU Proof of Work Kryptowährungen verbieten( der Gesetzentwurf wurde gestrichen) jetzt sollen Transaktionen von über 1000€ komplett überwacht werden. Die Kosten von Kryptobörsen würden wahrscheinlich unnötig explodieren.

Wenn solch ein Gesetz kommen sollte, gehe ich davon aus, dass Hardwarewallet Ledger oder Desktopwallets wie Exodus ein KYC verlangen würden. Was auch am sinnvollsten wäre, da die Kryptowährungen, die von keiner Börse angenommen werden, praktisch wertlos werden würden.


English

Parliament’s latest draft money transfer regulation treats crypto and anyone holding crypto differently than fiat.

Any time you receive $1,000 or more in crypto from a self-hosted wallet, Coinbase must report you to the authorities. This also applies if there are no indications of suspicious activity.

Before you can send or receive crypto from a self-hosted wallet, Coinbase must collect, verify, and report information about the self-hosted wallet before allowing the transfer.

Coinbase strikes back!

There is no precedent for this type of surveillance regime. If the EU required your bank to report all of their customers' transactions when they were involved in a transaction over €1,000, or to report non-customers' private information when a customer interacted with them, the banks would hit back.

We are doing that now

I quoted from an email from...

© Coinbase 2022 | Coinbase Germany GmbH
℅ Eversheds Sutherland (Germany) LLP
Kurfurstendamm 22 10719, Berlin, Germany

Coinbase Support Hotline: +498000010726

Coinbase Germany GmbH is authorized and regulated by the Federal Financial Supervisory Authority (“BaFin”).

My personal conclusion:

First, the EU Proof of Work wants to ban cryptocurrencies (the draft law has been deleted) and now transactions of over €1000 are to be completely monitored. The costs of crypto exchanges would probably explode unnecessarily.

If such a law should come, I assume that hardware wallet ledger or desktop wallets like Exodus would require a KYC. Which would also make the most sense, since the cryptocurrencies that are not accepted by any exchange would become practically worthless.

Posted Using LeoFinance Beta


Dann hilft wohl nur noch Kryptos anonym gegen Bargeld oder Edelmetalle tauschen oder von Hardwarewallet zu Hardwarewallet transferieren (wenn sowas geht).

2

Von Hardwarewallet zu Hardwarewallet zu senden ist schon möglich aber wer sollte dir eine Wallet abkaufen wenn er die coins nicht gegen Lebensmittel oder was anderes eintauschen kann?

Die Frage ist ob man Transaktionen auch unbehelligt splitten darf z.b. 10x 999€ und in kurzerzeit zu versenden.

3

Es wird immer schwieriger,
deshalb hab ich ja letztens ein wenig Werkzeug gekauft
bei einem Händler der BTC akzeptierte,
ohne KYC, und sogar einiges eingespart!!!
Total anonym und ohne dritt beteiligten (ausser der Blue Wallet, die brauchte ich um zu senden), so wie es eigentlich von Satoshi geplant war!!

Also immer Fragen wenn ihr was kauft,
ob auch Cryptos akzeptiert werden....
lg !BEER chen und !invest_vote dazu , 🤠

ps.: Essen und trinken im Wirtshaus gibt es ja viele die Cryptos akzeptieren
ja sogar Hive!!!
und im Supermarkt zB.: in Kroatien geht es schon seit letzten Dezember:

https://de.cryptonews.com/news/hier-kann-man-mit-kryptowahrungen-im-supermarkt-einkaufen.htm

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/handel/den-wocheneinkauf-mit-bitcoin-zahlen-kroatiens-groesste-supermarktkette-macht-das-nun-moeglich-b/

und einige kleine Läden bei uns im össiland geht es auch!
selbst einige Hotels in Deutschland und Östterreich kann man mit btc zahlen...

1
10 mo (edited)

Mein lieber cyberfreund Karl , ich finde das absolut klasse, dass das ösiland so fortschrittlich ist. Und das du Kryptowährungen gegen Werkzeug getauscht hast...

Aber ich lebe hier im Ossiland die ossis leben immer noch hinterm Mond. Ohne Wirex könnte ich hier nirgends Bitcoin ausgeben. 🥲

Ich werde immer noch belächelt wenn ich meine Bitcoin cappi aufsetze.

Aber immerhin 40 meiner Kunden haben gesehen das ich in einer Finanzzeitschrift zitiert wurde... 😇

!LUV

1

Ich weis,
mein Schwager, ebenalls im ossi land, nicht unweit von dir
verwendet für crypto Zahlungen:

https://www.cryptorefills.com/blog/de/

Aber wie gesagt, Fragen kostet nix,
könnte ja ein Verkäufer da sein,
der das gerne macht!!

1

Diesen Umweg brauche ich doch mit der wirex Karte nicht gehen. Zumindest solange wirex Kryptowährungen aus unhosted wallets annimmt. Die Frage ist, wie es sich verhält wenn wirex oder crypto.com ihren Sitz in Singapur haben .

Beziehungsweise man seine Kryptowährungen nach China sendet oder in die USA und dann von dort seine Kryptowährungen nach Europa...

0

Cashback ist geil auch wenn man dafür seine Daten herausgeben muss

0

@reiseamateur denkt du hast ein Vote durch @investinthefutur verdient!
@reiseamateur thinks you have earned a vote of @investinthefutur !

0

Hey @der-prophet, here is a little bit of BEER from @reiseamateur for you. Enjoy it!

Learn how to earn FREE BEER each day by staking your BEER.

0
10 mo

Puh, ich glaube fast, dass das Gesetzt morgen durch geht, nachdem sie die anderen vorher abgeschmettert haben. Ich hoffe aber darauf, das die EU so träge dabei ist, wie bei allen anderen Dingen, dass es Jahrzehnte dauert, bis das Gesetz in Kraft tritt. Aber man kann das nie wissen.
Wahrscheinlich verfallen sie bei Kryptos in einen blinden Aktionismus und ziehen das innerhalb Monaten durch. Hoffe aber nicht.

1

Hmm das ist irgendwie komisch. Auf der einen Seite wäre es mir egal ob Exodus oder Ledger ein KYC verlangt. Auf der anderen Seite müssen Coinbase und Co die Kosten tragen für diese Überwachung.

Wollen wir hoffen das die kryptolobby stark genug ist es zu verhindern

2