- Decentralized Finance - DeFi und Wleo

13 Min Read
2573 words

Sicherlich werden es schon einige mitbekommen haben, dass die Leofinace Community mit dem Wrapped Leo (Wleo), einen Anschluss an das Ethereum-Netzwerk geschaffen hat.
Dieser Schritt ermöglicht der Leofinace-Community einen weiteren Handelsplatz und schafft eine solide Basis für Projekte außerhalb der Hive-Blockchain.
War bis vor kurzem der Handel von Leo nur über die Hive-Engine möglich und erforderte zwingend einen Hive-Account, so ist diese Hürde aus dem Weg und ermöglicht den Anwendern die Nutzung ohne am Hive-Netzwerk angemeldet zu sein.
Welche Möglichkeiten außer dem Handel damit eröffnet werden, hängt stark vom Einfallsreichtum und den Fähigkeiten der Entwickler ab.

Hier mal ein Szenario

Jeder kennt doch bestimmt die Hive-App Dlease. Dort kann man HP gegen Bezahlung vermieten oder mieten.
Aber damit man die App auch nutzen kann, benötigt man einen Hive-Account und flüssigen Hive oder Hive-Power.
Jeder außenstehende Interessent und Investor, muss sich erst einen Hive-Account zulegen und über die bekannten Börsen, Hive oder HP besorgen.
Wrapped Hive (Whive) und Wrapped Leo (Wleo) bieten nun einer Leasing-App die Möglichkeit, dieses Angebot auch für das Ethreum-Netzwerk zu ermöglichen.
Egal ob ich als Ether-Nutzer, Wleo oder auch nur ETH habe, könnte ich über einen bestimmten Zeitraum diese Token dazu verwenden, um auf Hive, HP oder LP zur Verfügung zu stellen oder zu mieten.
Ob die Bezahlung in ETH oder Whive/Wleo ist, spielt erstmal keine Rolle. Möglich wäre aber beides.
Wichtig ist für einen Investor nur, dass er zum festgesetzten Zeitraum, seinen Einsatz, sowie einen Zugewinn dabei herausholt und das Risiko so gering wie möglich ist.


Das oben beschriebene Szenario ist erstmal nur Zukunftsmusik, kommen wir lieber zu dem, was Wleo uns momentan bieten kann.

Der direkte Tausch von Leo zu Ether war und ist mit der SwapApp schon seit einiger Zeit möglich und funktioniert sehr gut. Es bestand aber keine Möglichkeit ETH auf dem direkten Wege in Leo zu tauschen. Hier war der alte und aufwendige Weg, über eine Börse und der Hive-Engine nötig.
Mit dem Wrappen (Einwickeln) von Leo zu "eingewickelten" Leo (Wleo), wird dieser Weg abgekürzt und vereinfacht.
Man kauft quasi Wleo mit Eth und konvertiert diese Wleo auf sein Hive-Engine-Konto, zu Leo.


Aber bevor ich auf den Tauschvorgang eingehe, werde ich versuchen zu erklären, wie es ermöglicht wird und worauf man unbedingt achten sollte.

Zu aller Erst sollte man wissen, was Wrapped Leo eigentlich ist und wie er abgesichert wird.
Bei Wleo handelt es sich um einen ERC20-Token der Ethereum-Blockchain, welcher in selber Anzahl durch den HE-Token "Leo" abgesichert ist.
Bildlich gesehen, ist die Anzahl der Wleo auf der Ether-Blockchain, ein Spiegelbild der Anzahl von Leo auf der Hive-Engine, des Accounts @wrapped-leo.
Will ein Nutzer Leo zu Wleo konvertieren, so sendet er, unter Angabe seiner ETH-Adresse, eine Anzahl Leo an den HE-Account @wrapped-leo und es wird die gleiche Anzahl an Wleo-Token im ETH-Netzwerk erschaffen und der angegeben ETH-Adresse angehängt.
Möchte jemand seine Wleo wieder als Leo haben, so sendet dieser eine Anzahl Wleo's an eine bestimmte ETH-Adresse und erhält die Leo's in selber Anzahl von @wrapped-leo zurück. Die gesendeten Wleo's werden daraufhin verbrannt und existieren nicht mehr in dem ETH-Netzwerk.
Das oben Beschriebene, ist nur der Vorgang, welcher für die Versorgung der Token zuständig ist. Er alleine langt aber nicht aus, um einen Tausch von Wleo zu ETH, möglich zu machen. Der Token Wleo benötigt Liquidität durch einen anderen Token, im selben Wert.
Hier kommt ein DEX (Dezentralized Exchanges) ins Spiel.
Ein DEX ist eine dezentrale Börse, auf der automatisiert Transaktionen abgeschlossen werden, welche in einer Blockchain gespeichert werden.
Jeder kann seinen eigenen Token erstellen und bestimmen, wie und zu welchen Wert er gehandelt werden kann. Dieses tut er, in dem er seinem Token durch einen vergleichbaren Wert in ETH absichert.
Die Möglichkeit hierfür bietet ihm ein DEX (z.B. UniSwap), in welchen er durch einen so genannten "Liquidität-Pool", seinem Token einen Wert zuweisen kann. Die jeweilige Anzahl der Token, bestimmen am Ende den Preis.
Der Liquidität-Pool auf UniSwap besteht quasi aus zwei Token.
Im Falle Wleo ist es eine Anzahl Wleo und einer dem Wert entsprechenden Anzahl ETH.

Bildschirmfoto_20201225_210815.png

Dieser Liquidität-Pool enthält nun die Anzahl der jeweiligen Token, welche gehandelt werden (Reserve). Er bildet quasi das Handelsvolumen ab.
Je mehr Wleo im Pool durch ETH gestützt sind, um so mehr Wleo's können gekauft oder verkauft werden.
UniSwap setzt die einfache Formel x * y = k ein.
Hierbei handelt es sich bei x und y um zwei ERC20-Token und das Ergebnis k stellt eine Konstante dar.
Diese Formel ermöglicht eine automatische Anpassung des Tokenpreis.
Kauft jemand 280 Wleo und bezahlt dafür 0.1 ETH, dann werden dem Pool 280 Wleo entnommen und 0.1 ETH hinzugefügt. Dadurch ändert sich der Wert eines Token unweigerlich und in unserem Beispiel bewirkt es, dass der Preis von Wleo ansteigt.
Diese einfache UniSwap Formel erzeugt automatisch Angebot und Nachfrage und produziert damit einen konstanten, dem Markt entsprechenden Preis.
Da UniSwap aber eine zusätzlich Gebühr einfordert und diese dem Pool hinzugefügt wird, bleib der Wert k keine Konstante mehr und ändert sich zwangsläufig.
Es hat zwar einen gewissen Einfluss auf den Tokenpreis, aber dadurch, dass die Gebühren den Liquiditätsanbietern zustehen, ermöglicht es dem Wert k , nach Abzug des Betrages, wieder eine Konstante zu bleiben.

Weitere Informationen hierzu, findet man auf https://uniswap.org/docs/v2/protocol-overview/how-uniswap-works/ und https://kryptozeitung.com/uniswap-test/

Die Besonderheiten von UniSwap

bestehen darin, dass absolut jeder ERC20-Token gelistet werden kann. Es erfordert keine Genehmigung und nervige Anmeldung.
Jedes Asset hat seinen eigenen Smart Contract und Liquidität-Pool.
Ist ein Liquidität-Pool nicht vorhanden, so kann er von jedem leicht eingerichtet werden.
Desweiteren kann jeder mit dem Token handeln und ihm Liquidität hinzufügen, ohne seine privaten Daten preisgeben zu müssen, oder sich vorher, mit einem Account anzumelden.
Der Pool an sich, funktioniert recht einfach. Fügt man einem ERC20-Token etwas Liquidität hinzu, so wird ein Pool-Token erstellt, welcher den Anteil an dem gesamten Pool darstellt.
Dieser Pool-Token ist ein ganz normaler ERC20-Token und kann frei getauscht, verschoben und in anderen Dapps verwendet werden. Er enthält quasi die Information der Einzahlung und den Anteil an den erwirtschaften Gebühren.
Fordert man irgendwann seine Einzahlung zurück, wird dieser Pool-Token zerstört und man erhält seinen Anteil an dem Pool und den erwirtschafteten Gebühren.

Risiken und Gefahren

sollte man unbedingt mit in Betracht ziehen.
Der Code des Smart Contracts kann nach der Erstellung nicht mehr bearbeitet und verändert werden. Sollte er Fehlerhaft sein, so ist der Token im wahrsten Sinne, völlig im Arsch. Es ist schon vorgekommen, dass der Wert eines Tokens, innerhalb kürzester Zeit auf Null gefallen ist. Schuld war daran ein fehlerhafter Code, welcher Angriffen nicht standhielt, oder vom Ersteller so gewünscht war, um seine Investoren über den Tisch zu ziehen.
Die meisten Anleger sind gar nicht in der Lage, einen Smart Contract Code auszuwerten. Was können sie also tun, um einen Verlust ihrer Anlage, aus dem Weg zu gehen?
Eigentlich trifft dieses auf alle gängigen Kryptos, wie BTC, ETH und Hive zu.
Ich kann da leider nichts empfehlen, außer Ihr geht mit der selben Vorsicht bei den Smart Contracten vor, wie Ihr es eh schon bei den anderen Kryptos macht.
Auch bietet die Einfachheit und die Möglichkeit, dass jeder seinen eigenen ERC20-Token erstellen kann, viele Gefahren auf einen Betrug rein zufallen.
In diesem Fall sollte man unbedingt darauf achten, dass man den richtigen Token verwendet. Im Fall von Wleo ist es so, dass er allein durch die Eingabe von "Wleo" im Suchfeld bei Uniswap, nicht gefunden werden kann. Um irgendwelchen Verwechslungen aus dem Wege zugehen, ist es hier unerlässlich, die Contract-Adresse einzugeben.
Bei Wleo lautet sie 0x73A9fb46e228628f8f9BB9004eCa4f4F529D3998 .
Finden kann man sie, wenn man auf https://wleo.io/ den Reiter "Contract" aufruft. Dann wird man zu https://etherscan.io/address/0x73A9fb46e228628f8f9BB9004eCa4f4F529D3998 weitergeleitet, wo man sich oben links, die Adresse kopieren kann.

Bildschirmfoto_20201226_000747.png

Sollte man also Wleo ohne den Einsatz der eigenen Schnittstelle handeln wollen, so empfehle ich immer im Suchfeld auf UniSwap, die Contract-Adresse zu verwenden.

Bildschirmfoto_20201226_001352.png

Ein relativ sicherer Weg ist, wenn man gleich den Handel über https://wleo.io/ startet.


Der Handel auf UniSwap

funktioniert recht simpel.
Wleo bietet mit der Seite https://wleo.io/, eine einfache Möglichkeit um Leo zu Wleo zu konvertieren und andersrum.

Bildschirmfoto_20201226_001632.png

Hat man Leo und möchte Wleo, dann gibt man im Feld "LEO TO WLEO" seine ETH-Adresse ein und folgt den Anweisungen.

Bildschirmfoto_20201226_001913.png

Möchte man seine Wleo zu Leo konvertieren, dann gibt man im unteren Feld seinen Hive-Account ein

Bildschirmfoto_20201226_002121.png

und folgt den Anweisungen

Bildschirmfoto_20201226_110146.png

und bekommt sie innerhalb kürzester Zeit auf sein HE-Wallet.

Bildschirmfoto_20201226_111646.png

Der Kauf von Wleo auf UniSwap,

ist ebenfalls recht schlicht gehalten.
Die größte Unsicherheit bei Neulingen ist, der Preis und der Umgang mit den Ether-Gebühren.
Wie ich schon erwähnte, gleicht die UniSwap-Formel, den Tokenpreis automatisch an dem Marktpreis an. Hierbei wird aber nicht der Tokenpreis zum USD gerechnet, sondern der Tokenpreis zum Liquiditäts-Token.
Im Falle von Wleo ist es ETH, auf dem sich der Marktpreis bezieht. Das bewirkt, dass der Marktpreis von Wleo zu USD, mit einem Anstieg des ETH zu USD, ansteigt. Aber der Preis Wleo zu ETH bleibt davon unberührt und ändert sich nur, nach einem tatsächlich abgeschlossenen Handel auf UniSwap. Wie stark er sich ändert, hängt von der Anzahl der getauschten Token und dem Volumen des Liquidität-Pool ab.
Dieses ist am Anfang sehr verwirrend und sorgt trotz seiner Einfachheit, für eine große Unsicherheit bei neuen Nutzern.
Bei Wleo ist ein Preisvergleich noch schwieriger, da sein Spiegel (der Leo) nur auf der Hive-Engine gegen Hive getauscht wird.
Man könnte nun beigehen und die Paare auf USD umrechnen und hätte so einen Vergleich, welcher Trade nun günstiger wäre. Im Besonderen bei Wleo, müssten dann noch anfallende Transaktion-Gebühren mit eingerechnet werden, welche auf der HE nicht anfallen würden.
Aber damit es nicht zu kompliziert und aufwendig wird, kann man im Leofinace Frontend, in seinem Wallet auf der rechten Seite, den aktuellen Leo-Preis, mit dem aktuellen Wleo-Preis vergleichen.

Bildschirmfoto_20201226_114839.png

Auf UniSwap wird bei jedem Tausch, eine geschätzte Abweichung vom Marktpreis ebenfalls angezeigt.

Bildschirmfoto_20201226_105451.png

Möchte man nun Wleo kaufen, begibt man sich auf die UniSwap-Seite https://info.uniswap.org/token/0x73A9fb46e228628f8f9BB9004eCa4f4F529D3998 und klickt oben rechts auf "Trade"

Bildschirmfoto_20201226_121320.png

Darauf hin wird die UniApp gestartet und man erhält die Paare.
Bevor man aber anfangen kann, bekommt man einen Hinweis angezeigt, welchen man bestätigen muss. Dieser Hinweis öffnet sich bei fast jedem Token standardmäßig und soll den Nutzer zur Vorsicht anhalten.

Bildschirmfoto_20201226_105133.png

Bildschirmfoto_20201226_105304.png

Mit einem Klick auf den kleinen roten Pfeil Bildschirmfoto_20201226_105319.png lassen sich die Positionen tauschen.

Bildschirmfoto_20201226_105335.png

Oben steht immer der Token, welcher gegen einen anderen getauscht werden möchte.Ebenso werden die UniSwap-Gebühren von den oberen Token gezahlt. Das geschieht automatisch und wird dem unteren Token bei der Berechnung abgezogen.
Der in der unteren Zeile angegebene Wert, ist kein garantierter Wert. Dieses ist der Wert zum aktuellen Preis, welcher sich bis zum endgültigen Abschluss noch ändern kann.
Deshalb wird unten in der Auswertung ein Mindestwert angezeigt, welcher eintreten würde, wenn jemand anderes in der Zwischen Zeit, einen Tausch abschließt.

Bildschirmfoto_20201225_193620.png

Wird dieser Mindestwert unterschritten, wird die Transaktion nicht abgeschlossen und der Handel findet nicht statt.
Wenn man nun einen Handel mit "Confirm Swap" startet und den nachfolgenden Dialog bestätigt hat, wird MetaMask gestartet und man erhält eine Übersicht der Transaktion.

Bildschirmfoto_20201226_105525.png

Hier wird nun genau dargestellt, welche Kosten anfallen und wie Hoch die Transaktion inklusive Gebühren ausfällt.
Die GAS-Gebühren variieren und sind je nach Auslastung des Ether-Netzwerks unterschiedlich hoch.
Die UniSwap-Gebühren sind hier nicht mit enthalten, sie wurden schon an der Menge der ertauschten Token eingerechnet.Hier handelt es sich lediglich um anfallende Gebühren des Ether-Netzwerks.
Erscheint einem die Gebühr als zu hoch, so kann man die Transaktion ablehnen und sie zu einem anderen Zeitpunkt erneut durchführen.

Für Hive-Nutzer ist es zur Zeit günstiger,

Leo über die SwapApp und Hive-Engine zu handeln. Der Wleo bietet zur Zeit nur eine Möglichkeit, neue Nutzer für LeoFinance und Hive zu interessieren und verschafft ihnen einen leichten Zugang, um ohne Hive-Account an den Ausschüttungen des Geysir, teilzuhaben.

Der Leo-Geysir bietet ein zusätzliches Leo-Einkommen,

für Liquiditäts-Anbieter.
In der Vergangenheit warben ERC20-Token, durch großzügige Airdrop's um Liquidität.
Die letzte große Aktion, war der UNI-Airdrop von UniSwap, wo alle Nutzer von UniSwap, UNI-Token in einem Wert von umgerechnet knapp 2500 USD erhielten.
Solche Aktion ist für einen Token wie Leo kaum denkbar und wäre unter Umständen sogar schädlich.
Für Hive-Nutzer, welche schon Leo's besaßen, ist es kein Problem gewesen. Sie mussten nur ihre vorhandenen Leo's in Wleo konvertieren und ersparten sich somit den Kauf von Wleo.
Andere aber, mussten den Wleo in dem Wert der Liquiden ETH erst kaufen, um sie dem Liquidität-Pool zuführen zu können. Das bedeutete für diese Leute einen doppelten finanziellen Aufwand.
Da LeoFinace für seinen Wrapped Leo aber ein angemessen großes Volumen wünscht und die anfallenden Einnahmen der Uni-Gebühr voraussichtlich zu gering werden, haben sie speziell für Liquiditätsanbieter ein Reward-System erschaffen.
Das ist der Geysir, welcher einmal im Monat den Investoren, gemäß ihren Anteil, eine Ausschüttung beschert.
Kann ein ETH-Konto einem Hive-Account zugewiesen werden, so werden sie in Leo gezahlt. Ist kein Hive-Konto vorhanden, so sollen sie in ETH ausgezahlt werden.
Genauere Informationen über den Geysir, findet Ihr auf folgenden Beiträgen:

Ich hatte im letzten Monat, Wleo mit einem Anteil von $200 USD in ETH unterstützt. Das entspricht etwa eine Gesamtinvestition in Höhe von $400 USD.
Bekommen habe ich bei der ersten Ausschüttung 22.434 LEO (etwa $5 USD)

Geysir.png

Dann habe ich mir den gesamten Investitionsbetrag ($400) in LeoPower umgerechnet und einen ungefären Reward-Wert errechnet, welchen ich bekommen hätte, wenn ich diese Investition in Leo gestakt hätte.
Das wären ungefähr 2345 LP

Bildschirmfoto_20201226_140234.png

Welche mir Rewards in Höhe von über 25 Leo, beim strammen und konsequenten Durchvoten, gebracht hätten.
Diese Milchmädchenrechnung zeigt deutlich an, dass Beträge unter $400 USD ($200 Wleo/$200ETH) Gesamtinvestition sich nur dann lohnen, wenn man kein Interesse an LeoFinanz und an einer aktiven Kuration hat.
Auf Grund der Höhe des Volumen, macht eine Investition in den Liquidität-Pool nur dann einen Sinn, wenn man einen Anteil über 0.1% im Pool hält.

Um Wleo Liquidität hinzu zu fügen,

betritt man die UniSwap-Seite https://info.uniswap.org/token/0x73A9fb46e228628f8f9BB9004eCa4f4F529D3998 und klickt oben rechts auf "Add Liquidity" Bildschirmfoto_20201226_141421.png und startet damit die UniSwap-App.
Zuerst öffnet sich wieder die standardmäßige Warnung und nach deren Bestätigung, kann man die Karte ausfüllen.

Bildschirmfoto_20201112_193109.png

Nach dem Klick auf "Approve WLEO" erscheint noch einmal eine Zusammenfassung und nach deren Bestätigung öffnet sich MetaMask und bittet um einen Abschluss.

Bildschirmfoto_20201112_193136.png

Dann wartet man auf die Fertigstellung
Bildschirmfoto_20201112_193217.png und Liefert mit einem Klick auf "Supply".

Bildschirmfoto_20201112_193354.png

Danach muss die Transaktion mit MetaMask noch bestätigt werden

Bildschirmfoto_20201112_193437.png

und nach erfolgreicher Transaktion, hat man Wleo mit Liquidität versorgt und Anspruch an den Rewards des Geysirs.

Seinen Liquidität-Pool kann man auf https://app.uniswap.org/#/pool einsehen.
Da Wleo ein neuer und recht unbekannter Token ist, kann es sein, dass er nicht angezeigt wird.
Hier bekommt man unter
Bildschirmfoto_20201226_154416.png
die Möglichkeit, ihn zu importieren.
Einfach auf "Import it" klicken und oben im Suchfeld die Contract-Adresse 0x73A9fb46e228628f8f9BB9004eCa4f4F529D3998 eingeben und dann Wleo anklicken.

Bildschirmfoto_20201226_154602.png
(Mit einem Klick auf "Add" wird er in der UniSwap-App gespeichert und muss beim nächsten mal nicht extra gesucht werden.)

Bildschirmfoto_20201226_154629.png

Nun sollte der Pool auf der UniSwap-App angezeigt werden.

Bildschirmfoto_20201226_155226.png

Über den Reiter "Add" kann man seinen Anteil am Pool erhöhen und über dem Reiter "Remove" werden alle Anteile, zusammen mit dem Erlösen aus den Gebühren, ausgezahlt.


So, das war ja mal ein langer Beitrag. Ich hoffe sehr, dass ich niemanden zu sehr verwirrt habe und dass es mir gelungen ist, neue Liquidität-Anbieter für den Wleo-Token zu gewinnen.

Ich wünsche schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2021.
Bleibt gesund
Condeas

Posted Using LeoFinance Beta